– Die Qual der Wahl –

Was soll ich nur kaufen oder womit beginnen?

»Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen.«

Sokrates

 

Was soll ich nur kaufen oder womit beginnen?

»Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen.«

Sokrates

ETF, Holding oder Aktie? Was soll ich nur kaufen?

Das ist eine berechtigte Frage. Ob nun Holding, ETF oder einzelne Aktien, es gibt in jeder Anlageform gute Investments. Jeder Mensch hat unterschiedliche Bedürfnisse, unterschiedliche Anlageziele und unterschiedliche Risikoaffinität und Zeit. Daher ist es wichtig, nachdem alle potentiellen Investmens vor dir liegen, Jene zu nehmen, mit der du dich am wohlsten fühlst. Es geht darum, das du damit auch ruhig schlafen kannst. Für mich steht fest: Gesundheit kommt vor Rendite!

In diesem Artikel geht es mir speziell um Holdings.

Christian Geyer
“Es ist wichtig, das du dich mit dem Investment wohlfühlst!”

Holdings

Was sind Holdings?

Holdings sind Beteiligungsgesellschaften! Sie agieren mit “eigenem” Geld, d.h. sie kaufen bzw. verkaufen Unternehmen und das Ganze wird verbrieft in einer Aktie. Eine Holding besitzt mehrere Unternehmen bzw. Unternehmensanteile und übt mal mehr und mal weniger starken Einfluss auf die gekauften Unternehmen aus. Es können ebenso Unternehmen gekauft werden (bzw. bereits im Portfolio sein), welche nicht an der Börse handelbar sind, also auch zum Beispiel ein GmbH oder deine Bäckerei um die Ecke.
Der Charme (und damit auch der Unterschied zu einem Fond) liegt darin, dass sie unabhängig von Mittelflüssen sind. Sie können eine beliebig große Cash-Reserve aufbauen und vorhalten um in der nächsten Börsen-Krise auf große Schnäppchenjagd zu gehen. Während also ein Fondmanager im Bedarfsfall Geld wieder zurückgeben muss, weil die Aktionäre ihre Anteile verkaufen wollen, kann also eine Holding sich auf die eigene Strategie konzentrieren und antizyklisch agieren! Genau das macht den Unterschied zwischen Profis und Anfängern aus, sie sind mutig und rational in Ihren Entscheidungen, wenn andere ängstlich und emotional reagieren.
Keine Angst, Du kannst natürlich auch verkaufen. Allerdings nicht an die Holding, sondern an andere Aktionäre (so wie eben bei Aktien üblich).

Vorteile

Breite Streuung deines Geldes (Diversifikation) gegenüber einer Aktie
Weniger Regulierung als bei einem Fond
Eine Holding kann mit Cash-Reserven antizyklisch agieren und planen
Keine laufenden Management Kosten
kann auch Unternehmen beinhalten, welche nicht an der Börse handelbar sind

Nachteile:

Diversifikation ist weniger breit als bei den meisten ETFs
wie bei Aktien auch, kann die Performance teils stark von einzelnen Personen abhängig sein

Welche Holdings gibt es? Hier ein paar Beispiele.

Berkshire Hathaway ‘A’ (WKN: 854075)

Die wohl bekannteste Holding vom Star-Investor und Börsen-Guru Warren Buffett gegründet und geleitet, hat gigantisch große Cash-Reserven und eine sehr erfolgreiche Performance über die letzten Jahrzehnte. Viele Aktionäre wollen immer investieren wie Warren Buffet. Warum also nicht einfach ihm das Geld geben und machen lassen!? Das Kerngeschäft besteht aus Versicherungsdienstleistungen. Weitere Sektoren sind Medien, der Betrieb von Flugschulen oder des größten Schienennetzes Nordamerikas, aber auch Möbelhandel, Energieversorgung, sowie die Produktion von Schuhen, Süßigkeiten und Teppichen gehören zum Portfolio. Apple wurde im Jahr 2018 mit aufgenommen. Eine aktuelle Zusammenfassung des Portfolios findest du auf der Website Berkshire Hathaway.

Zusammenfassung:

gigantische Cash-Reserven
hervorragende und langfristige Wertentwicklung (in der Vergangenheit)
sehr konzentrierter Investment-Fokus auf gute Unternehmen zum fairen Preis (Valueinvestor)
Länder-Gewichtung: USA
Währung: US-Dollar
Marktkapitalisierung > 250 Milliarden US Dollar (Dezember 2020)
keine Dividende
Warren Buffett

Warren Buffett

Markel (WKN: 885036)

Markel Corp ist im Vergleich zu Berkshire Hathaway ein „kleines“ Schnellboot und ist dadurch in der Lage schneller und auch in kleinere Unternehmen zu investieren. Sie besitzen ebenso Anteile an Berkshire Hathaway, was ich persönlich ziemlich charmant finde. Hier gehts zur Website.

Zusammenfassung:

große Cash-Reserven
hervorragende Wertentwicklung (in der Vergangenheit)
an sehr vielen Unternehmen beteiligt
Länder-Gewichtung: USA
Währung: US-Dollar
Marktkapitalisierung > 13 Milliarden US Dollar (Dezember 2020)
keine Dividende

Investor AB (WKN: A3CMTG)

Investor AB ist ein schwedisches Investmentunternehmen und hat ebenfalls den Großteil des Kapitals in börsennotierten Unternehmen, aber auch in kleineren Mittelständigen Unternehmen, investiert. Zu ihr gehört auch das Private-Equity-Unternehmen EQT. Gegründet im Jahr 1916 von der Familie Wallenberg, welche auch heute noch die Holding leitet. Investor besitzt viele Beteiligungen im eigenen Land, man könnte also sagen: hier kaufts du Schweden, verbrieft in einer Aktie! Dazu gibt es noch regelmäßige Dividendenausschüttung, welche sich auch passabel erhöht. Das Payout-Verhältnis ist dabei sehr gesund. Hier gehts zur Website von Investor.

Zusammenfassung:

Cash-Reserven vorhanden
hervorragende und langfristige Wertentwicklung (in der Vergangenheit)
sehr konzentrierter Investment-Fokus auf gute Unternehmen zum fairen Preis (Valueinvestor)
Länder-Gewichtung: Nordeuropa (Schweden)
Währung: Schwedische Kronen
Marktkapitalisierung > 60 Milliarden US Dollar (Dezember 2020)
zahlen regelm. Dividenden (gesunde payout Quote, faire Rendite)

Investor AB

Stand März 2022